Der große Kampf

This is the end. – The Doors

Dieser Text ist in erster Linie emotional. Zugleich ist er – Achtung Neologismus – faktal. Das bedeutet eine Mischform aus faktenorientiert und zersplittert (lat. fractus=gebrochen). Ich schreibe dabei als Nicht-Theologe und bin mir dessen bewusst. Möge man es mir je nach Einstellung verzeihen oder gönnen.  Das Folgende kann mehrdeutig verstanden werden: als Aufschrei, Lamento, Replik oder auch nur als Sprech- aus der Gebetshausblase. Für mich ist es der Versuch, meine Gedanken in einer verwirrenden Zeit zu ordnen. Ich lade dich ein, mir zu folgen. Das Ende ist übrigens versöhnlich. Versprochen. 

Weiterlesen „Der große Kampf“

Aua!

„Aua!“

Sagt man, wenn einem etwas weh tut. So geschehen, als ich unlängst auf diesen Beitrag zur aktuellen (?) Debatte zum Thema „Christsein und Homosexualität“ stieß. Ein von der Internetplattform horeb.world veröffentlichter Dokumentarfilm gibt Einblicke in das Erleben amerikanischer homosexueller Christen und schildert ihren Kampf innerhalb christlicher Gemeinschaften.

Aua!, sage ich, nachdem ich diesen Film gesehen habe. Warum?

Weiterlesen „Aua!“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑